Kunsttheorie/ Vorträge/ Veranstaltungen

Kurt Grunow

Sprechen wir über Kunst?!

ONLINE-WORKSHOP (zoom)

Wege zur zeitgenössischen Kunst

An acht Terminen Donnerstagabends findet an der Kunstakademie das Forum für Kunstgeschichte statt. Durch unterschiedliche thematische Schwerpunkte führen die Kunstgespräche auf besondere Art in die Geschichte der Kunst ein. Sie öffnen allen Interessierten einen Diskussions- und Gesprächsraum, der durch anschauliches Bildmaterial unterstützt wird. Diese Form der Vermittlung und aktiver Teilnahme bietet Ihnen die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Eindrücke auszusprechen, Gesehenes zu beschreiben, zuzuhören, den Blick zu schärfen und so ein eigenes, vertieftes Verhältnis zu den Künsten zu formen.

WS 114

8 Einzeltermine

donnerstags,  17.11.2022, 08.12.2022, 15.12.2022, 12.01.2023, 26.01.2022, 23.02.2022, 09.03.2022, jeweils 18:00 – 20:00 Uhr

Gebühr: EUR 190,00

Kunstgeschichte, Theorie

Dieter Gungl

„Was ist eigentlich mit mei­nen Bil­dern los?“

Mit die­ser Fra­ge­stel­lung tas­ten wir uns an ei­ne kunst­phi­lo­so­phi­sche Aus­ei­nan­der­set­zung mit dem ei­ge­nen ge­stal­te­ri­schen Werk (Ma­le­rei, Plas­tik, Ob­jekt etc.) he­ran. Da­bei geht es nicht um die Klä­rung von Far­be, Kom­po­si­ti­on oder Material; viel­mehr rückt in den Vor­der­grund, die „fer­ti­ge“ Ar­beit da­rauf­hin zu un­ter­su­chen, ob die Aus­sa­ge die ver­sucht wur­de da­rin zu tref­fen, tat­säch­lich auch zum Tra­gen kommt. Un­ter die­sem As­pekt soll das per­sön­li­che The­ma / An­lie­gen he­raus­ge­ar­bei­tet und ver­tieft wer­den. Nach die­sem Klä­rungs­pro­zess er­ar­bei­ten wir uns Quer­ver­wei­se zu kunst­theo­re­ti­schen An­sät­zen. Da­bei wer­den wir uns zu Be­ginn mit der Fra­ge nach dem „Äs­the­ti­schen“ selbst und dem „Äs­the­ti­schen“ im Bild aus­ei­nan­der­set­zen. Je­weils recht­zei­tig vor je­dem Tref­fen wer­den spe­zi­ell hier­für auf­ge­ar­bei­te­te Te­xte aus­ge­ge­ben. Die­se wer­den er­ör­tert, ge­klärt und im Dis­kurs ver­tieft. So ent­steht all­mäh­lich nicht nur ein bild­ne­ri­scher, son­dern auch ein „theo­re­tisch-phi­lo­so­phi­scher“ Über­bau zur ei­ge­nen Ar­beit. Ge­rich­tet ist der Kurs an al­le die be­reits selb­stän­dig ar­bei­ten und mit Ih­ren Wer­ken in ei­nen wei­ter­füh­ren­den Dia­log tre­ten wol­len.

Jahreskurs mit Einschreibung
Be­grenz­te Teil­neh­mer­zahl von 7 – 8 Teil­neh­mern
Ge­bühr: EUR 620,- (Teil-/Ratenzahlung ist möglich)

Kurs: KK 60


Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen persönlichen Informationstermin über den „Anfrage“-Button

Kurstermine nach Absprache jeweils an einem Samstag alle 5 – 6 Wochen, jeweils 10:00 – 17.00 Uhr in Esslingen

Deiter Gungl, Was ist eigentlich mit meinen Bildern los

Kurt Grunow

Der Akt und das Schöne

Vortrag

Aktdarstellungen als Sinnbild der Schönheit sind in der Bildenden Kunst ein beliebtes Sujet. Überhaupt ist der nackte menschliche Körper als Projektionsfläche in der Kunst omnipräsent.

Die Relativierung eines fest definierten Schönheitsbegriffes geht dabei einher mit neuen Formen der Darstellung von Nacktheit und Körperlichkeit in der Kunst. Der Bildervortrag spürt dem vielschichtigen Bildthema bis in seine zeitgenössischen Entwicklungen nach.

Kunstvortrag: V 57

Dienstag, 26.04.2022, 18:30 – 20:30 Uhr in Esslingen

Gebühr: EUR 12,00
(Kostenfrei für eingeschriebene Kursteilnehmer der Kunstakademie Esslingen, die am 16.11.2021 abends Unterricht haben.)

Kurt Grunow

Das Selbstportrait

in unterschiedlichen Stilepochen

Vortrag

Kunstvortrag: V 56

Donnerstag, 10.11.2022, 18:30 – 20:30 Uhr in Esslingen

Gebühr: EUR 12,00
(Kostenfrei für eingeschriebene Kursteilnehmer der Kunstakademie Esslingen, die am 16.11.2021 abends Unterricht haben.)