Der Un­ter­richt fin­det, so­weit nichts an­de­res be­stimmt ist, ein­mal wö­chent­lich statt.

Se­mes­ter­kur­se mit Ein­schrei­bung

Un­ter­richts­ge­büh­ren:
An­mel­de­ge­bühr ein­ma­lig 25 EUR. Re­gel­ge­bühr mo­nat­lich 78 EUR (58 EUR/85 EUR/98 EUR/102 EUR), er­mä­ßigt 65 EUR (46 EUR/75 EUR/86 EUR/90 EUR) (Schü­ler, Stu­den­ten, Ar­beits­lo­se, Schwer­be­schä­dig­te ab 80% mit Nach­weis). Die An­mel­de­ge­bühr ist so­fort fäl­lig, die mo­nat­li­chen Ge­büh­ren je­weils zum 1. des Mo­nats im Vo­raus. Nicht wahr­ge­nom­me­ner Un­ter­richt wird nicht rück­ver­gü­tet. Ein zwei­ma­li­ger Un­ter­richts­aus­fall we­gen Krank­heit des Do­zen­ten be­rech­tigt nicht zur Kür­zung der Kurs­ge­büh­ren. Kommt der Kurs­teil­neh­mer mit sei­nen Zah­lun­gen ganz oder teil­wei­se in Ver­zug, ist die Kunst­aka­de­mie be­rech­tigt, ihn für die Dau­er des Ver­zugs von der wei­te­ren Teil­nah­me des Kur­ses aus­zu­schlie­ßen. Sei­ne Zah­lungs­ver­pflich­tung ent­fällt hier­durch nicht. Al­le Kur­se wer­den nur bei ge­nü­gen­der An­mel­de­zahl durchgeführt; un­ter­be­leg­te Kur­se kön­nen nach Ab­spra­che ge­kürzt oder mit Preis­auf­schlag durch­ge­führt wer­den.

Son­der­un­ter­richt:
Zweimal im Jahr kann der Un­ter­richt durch ei­nen kunst­ge­schicht­li­chen Vor­trag er­setzt wer­den.

Fe­ri­en:
Die Fe­ri­en rich­ten sich nach dem Fe­ri­en­plan der Schu­len des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg. In den Fe­ri­en fin­det kein Un­ter­richt statt.

Kün­di­gung:
Schrift­lich 4 Wo­chen im Vo­raus zum Quar­tals­en­de.

Ein­zel­kur­se

Mit Ein­gang der schrift­li­chen An­mel­dung wird die Kurs­ge­bühr fäl­lig. Wenn Sie Ih­re An­mel­dung stor­nie­ren, wird bis 7 Ta­ge vor Kurs­be­ginn ei­ne Ge­bühr  50% pro An­mel­dung fäl­lig, ab 6 Ta­ge vor Kurs­be­ginn müs­sen wir die vol­le Kurs­ge­bühr be­rech­nen. Die Kunst­aka­de­mie Ess­lin­gen kann an­ge­bo­te­ne Kur­se we­gen zu ge­rin­ger Be­tei­li­gung, we­gen Aus­fall ei­nes Do­zen­ten oder an­de­ren Grün­den strei­chen. In die­sem Fall wer­den Sie be­nach­rich­tigt und be­reits ge­leis­te­te Zah­lun­gen selbst­ver­ständ­lich er­stat­tet.

All­ge­mei­nes

Nach Ih­rer An­mel­dung sind Sie ver­bind­lich an­ge­mel­det und be­rech­ti­gen uns mit der Be­stä­ti­gung die­ser All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen die An­mel­de­ge­bühr plus die Mo­nats­ge­büh­ren pro Mo­nat bei Se­mes­ter­kur­sen mit Ein­schrei­bung bzw. des ge­sam­ten an­ge­ge­benen Kurs­bei­trags bei al­len an­de­ren Kur­sen von Ih­rem Kon­to ab­zu­bu­chen. Für Per­so­nen- und Sach­schä­den wird kei­ne Haf­tung über­nom­men.

Wi­der­rufs­be­leh­rung

Wi­der­rufs­recht

Sie ha­ben das Recht, bin­nen vier­zehn Ta­gen oh­ne An­ga­be von Grün­den ei­nen Ver­trag zu wi­der­ru­fen. Die Wi­der­rufs­frist be­trägt vier­zehn Ta­ge ab dem Tag an dem wir Ih­nen per E-Mail oder am Te­le­fon die ver­bind­li­che An­mel­dung zu ei­nem un­se­rer Kur­se mit­ge­teilt ha­ben.

Um Ihr Wi­der­rufs­recht aus­zu­üben, müs­sen Sie uns

Kunst­aka­de­mie Ess­lin­gen
Fritz-Mül­ler-Stra­ße 1
73730 Ess­lin­gen
Tel.: 0711 / 31 09 363
Fax: 0711 / 31 09 353
E-Mail: info@kunst­aka­de­mie-es.de

mit­tels ei­ner ein­deu­ti­gen Er­klä­rung (z.B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief, Te­le­fax oder E-Mail) über Ih­ren Ent­schluss, die­sen Ver­trag zu wi­der­ru­fen, in­for­mie­ren. Sie kön­nen da­für das Mus­ter-Wi­der­rufs­for­mu­lar ver­wen­den (bit­te hier he­run­ter­la­den), das je­doch nicht vor­ge­schrie­ben ist.
Zur Wah­rung der Wi­der­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­tei­lung über die Aus­übung des Wi­der­rufs­rechts vor Ab­lauf der Wi­der­rufs­frist ab­sen­den. Die Frist be­ginnt nach Er­halt die­ser Be­leh­rung in Text­form

Fol­gen des Wi­der­rufs

Wenn Sie die­sen Ver­trag wi­der­ru­fen, ha­ben wir Ih­nen al­le Zah­lun­gen, die wir von Ih­nen er­hal­ten ha­ben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nah­me der zu­sätz­li­chen Kos­ten, die sich da­raus er­ge­ben, dass Sie ei­ne an­de­re Art der Lie­fe­rung als die von uns an­ge­bo­te­ne, güns­tigs­te Stan­dard­lie­fe­rung ge­wählt ha­ben), un­ver­züg­lich und spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Ta­gen ab dem Tag zu­rück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über Ih­ren Wi­der­ruf die­ses Ver­trags bei uns ein­ge­gan­gen ist. Für die­se Rück­zah­lung ver­wen­den wir das­sel­be Zah­lungs­mit­tel, das Sie bei der ur­sprüng­li­chen Trans­ak­ti­on ein­ge­setzt ha­ben, es sei denn, mit Ih­nen wur­de aus­drück­lich et­was an­de­res vereinbart; in kei­nem Fall wer­den Ih­nen we­gen die­ser Rück­zah­lung Ent­gel­te be­rech­net. Ha­ben Sie ver­langt, dass die Di­enst­leis­tun­gen wäh­rend der Wi­der­rufs­frist be­gin­nen soll, so ha­ben Sie uns ei­nen an­ge­mes­se­nen Be­trag zu zah­len, der dem An­teil der bis zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie uns von der Aus­übung des Wi­der­rufs­rechts hin­sicht­lich die­ses Ver­trags un­ter­rich­ten, be­reits er­brach­ten Di­enst­leis­tun­gen im Ver­gleich zum Ge­samt­um­fang der im Ver­trag vor­ge­se­he­nen Di­enst­leis­tun­gen ent­spricht.