Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Jahres- und Dauerkurse

→ Workshops und Tageskurse

Dieter Gungl

„Was ist ei­gent­lich mit mei­nen Bil­dern los?“

Mit die­ser Fra­ge­stel­lung tas­ten wir uns an ei­ne kunst­phi­lo­so­phi­sche Aus­ei­nan­der­set­zung mit dem ei­ge­nen ge­stal­te­ri­schen Werk (Ma­le­rei, Plas­tik, Ob­jekt etc.) he­ran. Da­bei geht es nicht um die Klä­rung von Far­be, Kom­po­si­ti­on oder Material; viel­mehr rückt in den Vor­der­grund, die „fer­ti­ge“ Ar­beit da­rauf­hin zu un­ter­su­chen, ob die Aus­sa­ge die ver­sucht wur­de da­rin zu tref­fen, tat­säch­lich auch zum Tra­gen kommt. Un­ter die­sem As­pekt soll das per­sön­li­che The­ma / An­lie­gen he­raus­ge­ar­bei­tet und ver­tieft wer­den. Nach die­sem Klä­rungs­pro­zess er­ar­bei­ten wir uns Quer­ver­wei­se zu kunst­theo­re­ti­schen An­sät­zen. Da­bei wer­den wir uns zu Be­ginn mit der Fra­ge nach dem „Äs­the­ti­schen“ selbst und dem „Äs­the­ti­schen“ im Bild aus­ei­nan­der­set­zen. Je­weils recht­zei­tig vor je­dem Tref­fen wer­den spe­zi­ell hier­für auf­ge­ar­bei­te­te Te­xte aus­ge­ge­ben. Die­se wer­den er­ör­tert, ge­klärt und im Dis­kurs ver­tieft. So ent­steht all­mäh­lich nicht nur ein bild­ne­ri­scher, son­dern auch ein „theo­re­tisch-phi­lo­so­phi­scher“ Über­bau zur ei­ge­nen Ar­beit. Ge­rich­tet ist der Kurs an al­le die be­reits selb­stän­dig ar­bei­ten und mit Ih­ren Wer­ken in ei­nen wei­ter­füh­ren­den Dia­log tre­ten wol­len.

Jahreskurs mit Einschreibung
Be­grenz­te Teil­neh­mer­zahl von 7 – 8 Teil­neh­mern
Ge­bühr: EUR 600,- (Teil-/Ratenzahlung ist möglich)

Kurs: JK 60
Informationsabende: Dienstag, 09.02.2021 und Mittwoch, 24.03.2021
Kurs jeweils an einem Samstag alle 5 – 6 Wochen von 10:00 – 17.00 Uhr
Esslingen

Kurt Grunow

Sprechen über Kunst

Wege zur zeitgenössischen Kunst

Sti­le, Künst­ler, Wer­ke äl­te­rer und ne­ue­rer Kunst wer­den in Bil­der­pro­jek­tio­nen vor­ge­stellt und er­läu­tert, ge­mein­sam be­trach­tet und be­spro­chen – die Re­fle­xi­on über die ei­ge­ne ge­stal­te­ri­sche Ar­beit wird ge­för­dert und er­fährt viel­fäl­ti­ge An­re­gun­gen. Die Bildervorträge sind für al­le In­te­res­sier­ten of­fen.

Dauerkurs, jeweils 8 Termine
Gebühr: EUR 200,-

DS 114
donnerstags, 18:00 – 20:00 Uhr
Erste Gesprächsreihe: 11.02.2021 / 25.02.2021 / 11.03.2021 / 25.03.2020 / 15.04.2021 / 29.04.2021 / 06.05.2021 / 20.05.2021

Workshops und Tageskurse
(sortiert nach Datum)

Andreas Mayer-Brennenstuhl

„Was Sie schon immer über Farbe wissen wollten“

Farb-Wis­sen kom­pakt in The­o­rie und Pra­xis

Sie er­fah­ren al­les Wis­sens­wer­te über Far­be, ihre Ent­ste­hung, Ord­nungs­mo­del­le, Farbzu­sam­men­hän­ge und Far­b­emp­fin­dung von der prak­ti­schen An­lei­tung zum rich­ti­gen Far­ben­mi­schen bis hin zu psy­cho­lo­gi­schen und the­ra­peu­ti­schen As­pek­ten.

Tageskurs
Ge­bühr: EUR 95,-

Kurs: WS 31
Samstag, 13.02.2021
Esslingen

Iduna Imiela

„Fettecken und Zementbrocken“

Das künstlerische Material in der modernen und zeitgenössischen Kunst

Welchen Unterschied für das Werk macht es, mit welchem Material ein Künstler arbeitet?

Gold, Marmor, Holz, Bronze, Fett, Filz, Kunststoff, Beton…Die Liste an künstlerischem Material scheint gerade in der modernen und zeitgenössischen Kunst schier endlos. Beispiele aus der modernen und zeitgenössischen Kunst sollen vorgestellt, diskutiert und verglichen werden sowie deren historische Bedeutung erörtert werden.

Kunstvortrag
Gebühr: EUR 10,-
(Keine Gebühr für Schüler der Kunstakademie Esslingen, die am 28.04.2021 Unterricht haben.)

Kurs: WS 115
Mittwoch, 28.04.2021, 18:30 – 20:30 Uhr
Esslingen

Iduna Imiela

„I never look away“ – Selbstportraits

Künstlerselbstportraits sind Sonderfälle der Portraitdarstellung. Der Bildervortrag stellt ausgewählte Beispiele dieser künstlerischen Selbsterforschung aus unterschiedlichen Stilepochen vor.

Kunstvortrag
Gebühr: EUR 10,-
(Keine Gebühr für Schüler der Kunstakademie Esslingen, die am 28.04.2021 Unterricht haben.)

Kurs: WS 56
Mittwoch, 23.06.2021, 18:30 – 20:30 Uhr
Esslingen

Kurt Grunow

Der Akt und das Schöne

Aktdarstellungen als Sinnbild der Schönheit sind in der Bildenden Kunst ein beliebtes Sujet. Überhaupt ist der nackte menschliche Körper als Projektionsfläche in der Kunst omnipräsent.
Die Relativierung eines fest definierten Schönheitsbegriffes geht dabei einher mit neuen Formen der Darstellung von Nacktheit und Körperlichkeit in der Kunst. Der Bildervortrag spürt dem vielschichtigen Bildthema bis in seine zeitgenössischen Entwicklungen nach.

Kurs: WS 57
Montag, 16.11.2021, 18:30 – 20:30 Uhr
Esslingen

Kurt Grunow

Die Farbe Blau in der Kunst

Bildbetrachtung, Kultur- und Kunstgeschichte

Sti­le, Künst­ler, Wer­ke äl­te­rer und ne­ue­rer Kunst wer­den in Bil­der­pro­jek­tio­nen vor­ge­stellt und er­läu­tert, ge­mein­sam be­trach­tet und be­spro­chen – die Re­fle­xi­on über die ei­ge­ne ge­stal­te­ri­sche Ar­beit wird ge­för­dert und er­fährt viel­fäl­ti­ge An­re­gun­gen. Die Bildervorträge sind für al­le In­te­res­sier­ten of­fen.

Gebühr: 10 €
Auch für Teilnehmer der Sommerakademie 2020, die an der Kunstakademie Esslingen eingeschrieben sind, frei.

Kurs: SA2-Kunstvortrag-Kurt Grunow

Mittwoch, 29.07.2020, Esslingen, 18:30 – 20:30 Uhr

Anmerkung: Dieser Kunstvortrag ist ein Angebot der Sommerakademie.

Kunstvortrag, Kunstgeschichte: Die Farbe Blau