Primär, sekundär, temporär

HINWEIS:

im Juni haben wir eine Reihe außergewöhnlicher und interessanter Workshopangebote an der Akademie in denen noch Plätze frei sind und zu denen wir Sie herzlich einladen möchten. Wir bitten alle Entschlossenen, sich möglichst rasch anzumelden, damit wir konkret planen können. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

"Bilder mit Worten aufladen“ Dozent: Harry Walter
https://www.kunstakademie-es.de/index.php/kurse/sonderkurse/bilder-mit-worten-aufladen.html

Experimentelles Zeichnen und Reflexionen über das Zeichnen“ Dozent: Andreas Mayer-Brennenstuhl
https://www.kunstakademie-es.de/index.php/kurse/2012-06-08-07-20-44/grundlagen-zeichnen.html

Der Akt - über die Skizze zur gemalten Form“ Dozent: Manfred Bodenhöfer
https://www.kunstakademie-es.de/index.php/kurse/2012-06-08-07-20-44/akt.html

Blumen malen in Acryl, Aquarell oder Öl“ Dozentin: Mina Gampel
https://www.kunstakademie-es.de/index.php/kurse/2012-06-08-07-32-42/mischtechniken.html

Der Ein­stieg / An­kom­men / Grund­la­gen
Ein­zel­kurs

Wie be­gin­nen? Wenn Sie in die künst­le­ri­sche Ar­beit ein­stei­gen wol­len, Ih­re Kennt­nis­se auf­fri­schen oder wei­ter ent­wi­ckeln möch­ten, auch wenn sie ein­fach aus­pro­bie­ren wol­len und die Kunst­aka­de­mie ganz prak­tisch nä­her ken­nen­ler­nen möch­ten - emp­feh­len wir Ih­nen die­sen Ein­stiegs­kurs.

Im Mit­tel­punkt ste­hen da­bei die Grund­kennt­nis­se im Ma­len und Zeich­nen. Wir ar­bei­ten mit Acryl­far­ben und er­kun­den so­wohl klas­si­sche, als auch mo­der­ne und ex­pe­ri­men­tel­le Me­tho­den der Bild­ge­stal­tung. An­fän­ger wie auch Fort­ge­schrit­te­ne er­hal­ten hier die Mög­lich­keit, sich bei in­di­vi­du­el­ler Be­ra­tung und Be­treu­ung durch den Do­zen­ten zu ent­fal­ten, sich zu ent­wi­ckeln und zu ori­en­tie­ren. Auf­ga­ben­stel­lun­gen, An­re­gun­gen und Bild­be­spre­chun­gen fin­den so­wohl in­di­vi­du­ell als auch in der Grup­pe statt. Nach Ab­lauf der acht Aben­de be­steht die Mög­lich­keit, in wei­ter­füh­ren­de Kur­se an un­se­rer Aka­de­mie zu wech­seln oder wei­te­re Ter­mi­ne in die­sem Kurs zu bu­chen.

Kurs 04: 8 x mitt­wochs, 18:00 - 20:00 Uhr, Ess­lin­gen
Do­zent: Kurt Gru­now
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te. Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Ge­bühr: EUR 185,-


Anmeldung
Grundlagen der Malerei
Freie Ateliergruppe
Semesterkurs mit Einschreibung

Je­de Wo­che, auch in den Fe­ri­en, steht al­len Teil­neh­mern die­ses Kur­ses das Ate­lier an der Kunst­aka­de­mie zur Ver­fü­gung. Dies er­öff­net die Mög­lich­keit
  1. in ei­ner klei­nen selbst­stän­di­gen Grup­pe in ei­nen kon­ti­nu­ier­li­chen, künst­le­ri­schen Ar­beits­pro­zess ein­zu­stei­gen.
  2. die Ent­wick­lung ei­ge­ner, ge­stal­te­ri­scher Ar­bei­ten vo­ran­zu­trei­ben.
  3. ei­gen­stän­dig zu for­schen und zu ex­pe­ri­men­tie­ren.
Be­glei­tet wird die Grup­pe von ei­nem Do­zen­ten der Kunst­aka­de­mie, der ein­mal pro Mo­nat an­we­send ist. Die För­de­rung und Dis­kus­si­on in­di­vi­du­el­ler Ar­beits­an­sät­ze in Ein­zel- und Grup­pen­be­spre­chun­gen ste­hen hier­bei im Mit­tel­punkt. Der Kurs ist vor­ran­gig für Ab­sol­ven­ten des Jah­res­kur­ses "Art Com­pa­ny" ge­eig­net, aber auch Quer­ein­stei­ger sind will­kom­men. Vor­aus­set­zung zur Teil­nah­me ist ei­ne, zu­min­dest im An­fang be­find­li­che, künst­le­ri­sche Aus­ei­nan­der­set­zung.

Kurs 39: donnerstags ab 18:00 Uhr. Kurs fortlaufend, Einstieg jederzeit nach Absprache möglich.
Dozenten: Iris Flexer, Kurt Grunow, Dieter Gungl, Kerstin Schaefer, Wolfram Isele
Materialkosten: nach Eigenbedarf, nicht in der Kursgebühr enthalten
Gebühr: EUR 58,- pro Monat.

Anmeldung
Freie Ateliergruppe

Intensivlehrgang Bildende Kunst ART COMPANY 2017/2018
Jahreskurs mit Einschreibung

Beginn: 28.04.2017


Der Jah­res­kurs bie­tet ei­ne kon­ti­nu­ier­li­che, umfassende Aus­ei­nan­der­set­zung mit Kunst in The­o­rie und Pra­xis. Die Ver­mitt­lung hand­werk­li­cher Grund­la­gen in den Be­rei­chen Zeich­nen, Ma­le­rei, Bild­haue­rei und Druck­gra­fik wird mit kunst­ge­schicht­li­chen Ein­bli­cken ver­bun­den. Ziel ist die Ent­wick­lung und Er­kun­dung ei­ge­ner künst­le­ri­scher Aus­drucks­mög­lich­kei­ten. Ein päd­ago­gisch und künst­le­risch er­fah­re­nes Do­zen­ten­team be­glei­tet Sie hier­bei und för­dert die Re­fle­xi­on und den Aus­tausch über ent­ste­hen­de Ar­beits­pro­zes­se und Er­geb­nis­se in der Kurs­grup­pe. Art Com­pa­ny um­fasst ins­ge­samt 250 Kurs­stun­den und schließt mit ei­ner Werk­schau und ei­nem Zer­ti­fi­kat ab. Die­ser Jah­res­kurs eig­net sich gut zur Vor­be­rei­tung ei­ner be­ruf­li­chen oder per­sön­li­chen Neu­ori­en­tie­rung und Wei­ter­bil­dung, zur Er­ar­bei­tung von Prü­fungs­map­pen für das wei­ter­füh­ren­de Kunst­stu­di­um oder zur Erweiterung bereits vorhandener Kenntnisse. Ers­te Er­fah­run­gen im bild­ne­ri­schen Ge­stal­ten sind von Vor­teil, aber nicht Vor­aus­set­zung zur Teil­nah­me. Für nä­he­re In­for­ma­tio­nen liegt ein E­xt­ra-Falt­blatt aus.

Kurs 38: Kursstunden freitags und an einzelnen Wochenenden
Termine: siehe Download Termine Art Company

Dozenten:
Drucktechniken: Iris Flexer
Kunstgeschichte: Kurt Grunow
Skulptur: Dieter Gungl
Zeichnen: Wolfram Isele
Malerei: Kerstin Schaefer
Materialkosten: nach Eigenbedarf, nicht in der Kursgebühr enthalten
Gebühr: EUR 165,- pro Monat.
 
Anmeldung


Faltblatt und Termine ArtCompany 2017/2018

»Download Faltblatt ArtCompany 2017/2018«

»Download Termine ArtCompany 2017/2018«

Faltblatt ArtCompany 2016/2017 (Vorschau, zum Vergrößern anklicken)

ART COMPANY

Artcompany
Zeichenlabor
Einzelkurs

An die­sem Wo­chen­en­de soll ein ers­ter Ein­blick in die gro­ße Band­brei­te von Mög­lich­kei­ten des Zeich­nens ge­ge­ben wer­den. Die Ver­bin­dung von Wahr­neh­mung, zeich­ne­ri­scher He­ran­ge­hens­wei­se und Ma­te­ri­a­li­en, mit de­nen ge­zeich­net wer­den kann, steht da­bei im Mit­tel­punkt. Blind oder tas­tend, weit aus­ho­lend oder auf klei­nem For­mat skiz­zie­rend, mit Blei­stift, Koh­le, Krei­den, Fe­dern oder Äs­ten, Tu­sche und mehr... An­läs­se zum Zeich­nen bie­ten di­ver­se Ob­jek­te. Teil­neh­men­de kön­nen auch Ge­gen­stän­de aus ih­rem ei­ge­nen Fun­dus mit­brin­gen.

Kurs 01: Sams­tag 21.10.2017, 14:00-18:00 Uhr und Sonn­tag 22.10.2017, 11:00-17:00 Uhr
Do­zent: Wolf­ram Isele
Ge­bühr: EUR 125,-
Bit­te vor­han­de­ne Zei­chen­uten­si­li­en mit­brin­gen. Pa­pier und wei­te­res Ma­te­ri­al wird ge­s­tellt und im Kurs ab­ge­rech­net.

Anmeldung


Zeichenlabor

Experimentelles Zeichnen und Reflexionen über das Zeichnen
Einzelkurs

In ex­pe­ri­men­tel­len Übun­gen wie z.B. krit­zelnd, tas­tend, blind, be­hin­dert, in­tui­tiv Zeich­nen bis hin zu al­ter­na­ti­ven Me­tho­den des per­spek­ti­vi­schen Zeich­nens wer­den me­tho­di­sche An­sät­ze ver­mit­telt, aus de­nen sich die ganz per­sön­li­che Art zu zeich­nen ent­wi­ckeln kann. Ganz ne­ben­bei ver­mit­telt die­ser Kurs ei­ne klei­ne Ge­schich­te der Evo­lu­ti­on des mensch­li­chen Be­wusst­seins, der Pha­sen der Kind­heits­ent­wick­lung und der Be­deu­tung des Zeich­nens für un­ser See­len- und All­tags­le­ben. Der Kurs eig­net sich so­wohl für An­fän­ger als auch für Fort­ge­schrit­te­ne, die ih­ren ei­ge­nen künst­le­ri­schen An­satz er­wei­tern wol­len.

Kurs 21: Sams­tag 03.06.2017, 10:00-17:00 Uhr
Do­zent: An­dre­as May­er-Bren­nen­stuhl
Ge­bühr: EUR 90,-
Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te.

Anmeldung










Der Akt - über die Skiz­ze zur ge­mal­ten Form
Ein­zel­kurs

  • Zeich­ne­risch um­ge­setz­te Mu­sik zur Lo­cke­rung und Ein­stim­mung
  • Fest­hal­ten ei­nes schnell vo­rü­ber­ge­hen­den Ein­drucks
  • Be­trach­ten des Mo­dells bei tän­ze­ri­schen Be­we­gun­gen und Ges­ten
  • Stu­die­ren der Be­we­gungs­ab­läu­fe
Die Um­set­zung des Er­fass­ten in auf­ei­nan­der­fol­gen­den, zeich­ne­ri­schen und ma­le­ri­schen Pro­zes­sen sind Be­stand­tei­le der bild­ne­ri­schen Ar­beit. Ziel ist es, Schritt für Schritt ei­nen re­a­lis­ti­schen oder ent­frem­de­ten, ei­gen­stän­di­gen Bild­aus­druck zu er­rei­chen.

Der Kurs­auf­bau er­mög­licht An­fän­gern, Fort­ge­schrit­te­nen und Su­chen­den ne­ue Sicht- und He­ran­ge­hens­wei­sen an das The­ma "Akt".

Kurs 30: Sams­tag 10.06.2017, 10:00 - 17:00 Uhr und Sonn­tag 11.06.2017, 10:00 - 17:00 Uhr
Kurs 32: Sams­tag 14.10.2017, 10:00 - 17:00 Uhr und Sonn­tag 15.10.2017, 10:00 - 17:00 Uhr
Do­zent: Man­fred Bo­den­hö­fer
Ge­bühr: EUR 200,- pro Kurs
Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te.

Anmeldung

Der Akt - über die Skizze zur gemalten Form

Akt­zeich­nen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung

Freu­de am Zeich­nen.
Stri­che: di­cke - dün­ne - lan­ge - kur­ze - star­ke - schwa­che - freie - un­ge­stü­me - zah­me - end­lo­se.
For­men: schau­en - er­ken­nen - er­spü­ren - er­tas­ten - er­ah­nen - fin­den - dar­stel­len.
Pro­por­tio­nen: be­ob­ach­ten - er­fas­sen - ver­mit­teln - zu­sam­men­fü­gen.
Zu­sam­men­hän­ge: vor­stel­len - be­grei­fen - um­set­zen.
In­ter­pre­ta­ti­on: ab­stra­hie­ren - sub­jek­tiv - ei­gen­stän­dig.

Kurs 27: diens­tags 18:30 - 21:30 Uhr, Ess­lin­gen
Kurs fort­lau­fend, Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Auch als Map­pen­kurs ge­eig­net.
Do­zent: Die­ter Gungl
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te.
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat so­wie Mo­dell­geb. ca. EUR 5,- / Abend.

Anmeldung
Aktzeichnen

Frei­es Akt­zeich­nen
Selbst­stän­di­ges, frei­es Akt­zeich­nen für je­der­mann und -frau.

Kurs 65: Sams­tags, meis­tens zwei­wö­chent­lich von 15:00 - 18:00 Uhr, Ess­lin­gen, oh­ne Do­zent.
Bit­te ak­tu­el­le Ter­mi­ne be­ach­ten!
Ge­bühr: EUR 15.- pro Nach­mit­tag, inkl. Kos­ten für das Mo­dell. Staf­fe­lei­en ste­hen zur Ver­fü­gung.
Kei­ne Vor­an­mel­dung nö­t­ig.
Ge­bühr wird wäh­rend des Nach­mit­tags kas­siert.

Ter­mi­ne: 08.07., 29.07.2017 - Som­mer­pau­se - 09.09.2017, 23.09.2017, 07.10.2017, 28.10.2017, 04.11.2017, 18.11.2017, 02.12.2017, 16.12.2017, 30.12.2017

Freies Aktzeichnen
Kreativ mit Strich und Farbe
Einzelkurs

Um das Span­nungs­feld von be­weg­ter Li­nie und ru­hi­ger Farb­flä­che geht es uns in die­sem Work­shop. Ge­gen den per­ma­nen­ten Stress im di­gi­ta­len Zeit­al­ter set­zen wir die künst­le­ri­sche Hand­ar­beit. Wir spü­ren das Phy­si­sche, das Hap­ti­sche und ge­nie­ßen die Ent­schleu­ni­gung. Wir zeich­nen nach Mo­dell und ko­lo­rie­ren mit Aqua­rell-und Acryl­far­be.

Kurs 26: Sa. 04.11.2017, 14:00 - 20:00 Uhr
Do­zent: Gio­van­ni Kohm
Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te
Gebühr: EUR 60,- incl. Modellgebühr

Anmeldung
Lebens-Freude

Face to face - Portrait in Malerei und Zeichnung
Semesterkurs mit Einschreibung

Das mensch­li­che Ge­sicht ist für den Be­trach­ter die „un­ter­hal­tends­te Flä­che auf der Er­de“ (Lich­ten­berg). Vor le­ben­dem Mo­dell fin­den Sie hier An­satz­punk­te zur Por­trait­zeich­nung und/oder Por­trait­ma­le­rei oder Sie ver­tie­fen Ihr Kön­nen. Sie ler­nen die Pro­por­tio­nen leicht zu er­ken­nen und die­se auf dem Bild um­zu­set­zen. Zu­dem wird uns im­mer auch die Fra­ge be­glei­ten, wie wich­tig die phy­sio­gno­mi­sche Ähn­lich­keit für die Aus­sa­ge ei­nes Por­traits ist. Wel­chen Blick Künst­ler von ges­tern und von heu­te auf ih­re Zeit­ge­nos­sen wer­fen, er­fah­ren wir durch Bild­be­trach­tun­gen, um uns hier­von An­re­gun­gen für un­se­re ei­ge­ne Ar­beit zu ent­neh­men.

Kurs 11: Mittwochs 18:00 - 21:00 Uhr, Esslingen
Kurs fortlaufend, Einstieg jederzeit nach Absprache möglich.
Dozentin: Karin Genitheim
Material: Bei Anmeldung erhalten Sie eine Materialliste
Gebühr: EUR 95,- pro Monat, Modellgebühr inkl.

Anmeldung
Portrait heute
Zeichnen/Aquarell/Acryl für Anfänger und Fortgeschrittene
Semesterkurs mit Einschreibung

Das Zeich­nen ist von je­her das Mit­tel, Ge­gen­stän­de wie­der­zu­ge­ben, um da­bei künst­le­ri­sche Ge­stal­tungs­re­geln zu er­ler­nen. Grund­la­ge des Un­ter­richts bil­den die Per­spek­ti­ve so­wie Ge­setz­mä­ßig­kei­ten der Kom­po­si­ti­on, Pro­por­tio­nen, For­men und de­ren Auf­lö­sun­gen. Beim Ma­len wol­len wir uns mit den Grund­zü­gen der Far­ben­leh­re ver­traut ma­chen und wer­den den ex­pe­ri­men­tel­len Um­gang mit Aqua­rell­far­ben und mit Acryl prak­ti­zie­ren. Es ent­ste­hen Still­le­ben, Land­schaf­ten und Blu­men - auch ab­stra­hiert.

Kurs 12: Montags 14:00 - 17:00 Uhr, Esslingen
Kurs 13: Montags 18:30 - 21:30 Uhr, Stuttgart
Kurs fortlaufend, Einstieg jederzeit nach Absprache möglich.
Dozentin: Mina Gampel
Material: Bei Anmeldung erhalten Sie eine Materialliste
Gebühr: EUR 78,- pro Monat


Anmeldung
Zeichnen
Ab­strak­ti­on im Aqua­rell
Ein­zel­kur­se

"Ma­len ist Auf­tau­chen in ei­nem an­de­ren Ort"
Franz Marc

Ei­ne der un­be­küm­merts­ten Ar­ten ein Aqua­rell zu ma­len, fin­det sich in der Ab­strak­ti­on wie­der. Anfangs weiß man noch nicht, was man will und im nächs­ten Au­gen­blick tun wird. Da­her ist Spon­ta­nei­tät ge­fragt, Im­pul­si­vi­tät und na­tür­lich auch der Mut zum Ri­si­ko.
Hat man je­doch mit dem ers­ten Pin­sel­strich das Weiß des Pa­pie­res ge­bro­chen und lässt sich ein auf den Pro­zess mit sich selbst, entstehen mit Was­ser und Pig­ment Wer­ke, die mit größ­tem Ver­gnü­gen ge­malt wer­den und gren­zen­lo­se Ver­blüf­fung, weil man sie vor­her nicht ein­mal an­satz­wei­se so erahnt hät­te.

Al­le not­wen­di­gen Aqua­rell­tech­ni­ken, Kom­po­si­ti­on und Farb­leh­re be­spre­chen wir so um­fas­send, dass sie gleich ins Bild mit ein­flie­ßen kön­nen. Da­her wird der Kurs für An­fän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne glei­cher­ma­ßen an­ge­bo­ten.
 
Kurs 47: 16. + 17. Sep­tem­ber 2017
Kurs 48: 18. + 19. No­vem­ber 2017
Kurs 49: 20. + 21. Ja­nu­ar 2018
Kurs 50: 17. + 18. März 2018
je­weils Sams­tag und Sonn­tag von 10:00 - 17:00 Uhr.

Ge­bühr: je Kurs EUR 180,-
Dozentin: Sabine Nögel
Material: Aquarell
Bei Anmeldung erhalten Sie eine Materialliste.

Anmeldung
Abstraktion im Aquarell
Zeich­nung, ge­gen­ständ­li­che und freie Ma­le­rei

Ma­le­rei und künst­le­ri­sche Ar­beit ist viel­fäl­tig, fas­zi­nie­rend und be­rei­chernd - ein Pro­zess an dem Ver­stand, Ge­füh­le und In­tu­i­ti­on teil­ha­ben. Füh­len Sie sich ein­ge­la­den, Ih­rem krea­ti­ven Po­ten­ti­al Raum zu ge­ben und sich nach und nach da­rin frei und si­cher zu be­we­gen.

Sie ler­nen und/oder er­wei­tern not­wen­di­ge Grund­la­gen der Farb­leh­re, Zeich­nung, Kom­po­si­ti­on, Per­spek­ti­ve, Um­gang mit Li­nie und Flä­che. Sie ex­pe­ri­men­tie­ren mit ver­schie­de­nen Tech­ni­ken, ler­nen an­hand von Übun­gen in un­ter­schied­li­chen The­men­be­rei­chen ih­re ei­ge­ne Hand­schrift in Zeich­nung, ge­gen­ständ­li­cher und frei­er Ma­le­rei zu ver­fei­nern, wei­ter zu ent­wi­ckeln, be­kom­men Si­cher­heit. Sie zeich­nen mit Blei­stift, Koh­le, Krei­de, Tu­sche, Pin­sel, den Fin­gern, Ma­te­ri­a­li­en wie Stö­cke und Rohr­fe­dern. Ma­len auf klei­nen und gro­ßen For­ma­ten, spach­teln, schüt­ten, krat­zen, rei­ben, col­la­gie­ren, su­chen und er­fin­den Struk­tu­ren auf dem Weg, Ih­rer per­sön­li­chen Bild­spra­che Tie­fe und Aus­druck zu ge­ben.

Was Sie brau­chen ist Zeit, Ge­duld, Of­fen­heit, Lust mit Far­be und Form um­zu­ge­hen, Ex­pe­ri­men­tier­freu­dig­keit und die Be­reit­schaft, Neu­es zu wa­gen und sich auf künst­le­ri­sche Aus­ei­nan­der­set­zung ein­zu­las­sen. Hin­der­lich ist Kon­sum von In­for­ma­tio­nen, Pro­duk­ti­on von Bil­dern und Er­geb­nis­druck. Als Cre­do emp­fiehlt sich die Hal­tung: lie­ber sper­rig und ei­gen, als gän­gig und de­ko­ra­tiv.

Kurs 17: diens­tags 15:00 - 18:00 Uhr, Ess­lin­gen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung - für Auf­bau
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat

Kurs 18: mitt­wochs 14:30 - 17:30 Uhr, Ess­lin­gen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung - für Auf­bau und Fort­ge­schrit­te­ne
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat

Kurs 19: mon­tags 18:30 - 21:30 Uhr, Ess­lin­gen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung - für Auf­bau und Fort­ge­schrit­te­ne
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat

Kurs 20: don­ners­tags 18:00 - 21:30 Uhr, Ess­lin­gen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung - für Fort­ge­schrit­te­ne
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat

Acryl­ma­le­rei: Von der Skiz­ze zum Bild
Kurs 40:
Sa. und So. 15./16.07.2017, 10:00 - 17:00 Uhr, Ess­lin­gen
Ein­zel­kur­s - für An­fän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne
Ge­bühr: EUR 180,- inkl. 13:00 Uhr-Suppe am Sonntag.
Do­zen­tin: An­ge­li­ka Hen­tschel
Ma­te­ri­al: Acryl, Dis­per­si­on etc.
 
Am Samstag, 15.07.2017 findet im Anschluss an den Kurs um 17.30 Uhr ein Konzert mit Volles Jazz Quartett in unseren Räumen statt! Lassen Sie sich überraschen!



Anmeldung


Freie Malerei




Freie Malerei



Bilder machen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung

Das Bil­der­ma­chen in Form von Zeich­nen und Ma­len ist ei­ne be­rüh­ren­de, fas­zi­nie­ren­de und ele­men­ta­re mensch­li­che Tä­tig­keit. Stif­te, Pa­pier und Acryl­far­ben bie­ten ei­ne gu­te Ba­sis, die er­staun­li­che Fül­le an Mög­lich­kei­ten ken­nen­zu­ler­nen und zu prak­ti­zie­ren, die das Ge­stal­ten von Bil­dern er­öff­net und aus der wir schöp­fen kön­nen. Klas­si­sche, mo­der­ne und ex­pe­ri­men­tel­le Me­tho­den der Bild­ge­stal­tung wer­den in The­o­rie und Pra­xis vor­ge­stellt. Ma­te­ri­a­li­en und Tech­ni­ken wie Fo­to­gra­fie, Fo­to­ko­pie, Mo­no­ty­pie, Col­la­ge, Te­xte oder Ob­jek­te kön­nen als wei­te­re Bild­ele­men­te hin­zu­kom­men und künst­le­risch neu­es Ter­rain er­öff­nen - Ziel ist es, Ori­gi­na­li­tät und Lei­den­schaft mit Freu­de am bild­ne­ri­schen Tun zu ver­bin­den. Die Kur­se sind so­wohl für An­fän­ger, wie auch für Fort­ge­schrit­te­ne ge­eig­net, Be­spre­chun­gen fin­den in der Grup­pe und auch in­di­vi­du­ell statt.


Kurs 06: mitt­wochs 9:00 - 12:00 Uhr, Ess­lin­gen
Kurs 07: mon­tags 18:00 - 21:00 Uhr, Ess­lin­gen
Kurs fort­lau­fend, Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Do­zent: Kurt Gru­now
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te.
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat

Anmeldung
Freie Malerei und Gestaltung


Far­ben­rausch
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung

Das Pa­ri­ser Blau leuch­tet in Leim an­ders, wenn es sich mit Ei ver­mischt oder gar mit Ka­se­in­bin­der. Zu ober­fläch­li­chem Glanz ver­hilft der Acryl­bin­der. Das ist Schu­lung für un­ser Au­ge, wenn es die feins­ten Nu­an­cen von Farb­un­ter­schie­den wahr­nimmt und die­se im Ent­ste­hen be­ob­ach­tet. Mit Ent­de­cker­drang und Freu­de am Ex­pe­ri­ment mi­schen wir ver­schie­dens­te Bin­de­mit­tel mit Pig­men­ten und brin­gen die­se auf die un­ter­schied­lichs­ten Bild­grün­de auf. Wir brin­gen die Far­ben da­zu, ih­re vol­le Wir­kung zu ent­fal­ten und las­sen un­ge­zwun­ge­ne, freie Ma­le­rei­en ent­ste­hen, de­ren Kom­po­si­ti­on wir mit­tels Zeich­nung und/oder Col­la­gen wei­ter­füh­ren.


Kurs 10: mitt­wochs 18:00 - 21:00 Uhr, Ess­lin­gen
Kurs fort­lau­fend, Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Do­zen­tin: Ka­rin Ge­nit­heim
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat


Anmeldung
Farbenrausch


Malerei als Spurensuche

Sich selbst und sei­ne Um­welt be­wußt wahr­zu­neh­men, zu re­flek­tie­ren und mit Mit­teln der Ma­le­rei zum per­sön­li­chen künst­le­ri­schen Aus­druck zu brin­gen ist Ziel des Kur­ses. Als Grund­la­ge für die Ma­le­rei die­nen Zeich­nun­gen, Fo­tos, Bil­der und Ge­stal­tungs­ide­en aus dem In­ne­ren. Im ex­pe­ri­men­tel­len Tun wird so lan­ge da­ran ge­ar­bei­tet, bis sich Bild­lö­sun­gen er­ge­ben. Sie ler­nen da­durch Um­gang mit Kom­po­si­ti­on, Li­nie, Flä­che und Far­be. Ma­le­ri­sche Tech­ni­ken mit Acryl­far­ben, Krei­den und Tu­schen wer­den ent­wi­ckelt und ver­fei­nert. Ge­malt und ge­zeich­net wird auf Pa­pier und Lein­wand. Die Teil­neh­mer wer­den so­wohl in­di­vi­du­ell be­treut, als auch durch das Be­spre­chen der Ar­bei­ten in der Grup­pe ge­för­dert.


Kurs 22: diens­tags 14:00 - 17:00 Uhr, wö­chent­lich, Ess­lin­gen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung
Ge­bühr: EUR 78,-
Kurs 24: frei­tags 10:00-14:00 Uhr, zwei­wö­chent­lich, Ess­lin­gen
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung
Ge­bühr: EUR 83,-

Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Do­zen­tin: Iris Fle­xer
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te

Anmeldung
Malerei an einem Thema
Aquarell-/Acryl- und Ölmalerei
Semesterkurs mit Einschreibung

Wir ma­len Still­le­ben, Land­schaf­ten, Blu­men, Tie­re und Por­traits. Nicht zu kurz kom­men sol­len Zeich­nen und Farb­leh­re. Das Ziel des Un­ter­richts be­steht in ers­ter Li­nie da­rin, drau­ßen in der Land­schaft wie auch drin­nen im Ate­lier die Un­mit­tel­bar­kei­ten aus­ge­wähl­ter Mo­ti­ve als spon­ta­ne Wahr­neh­mung zum Aus­druck zu brin­gen bis hin zur Ab­strak­ti­on. Das setzt ein be­stimm­tes Be­wusst­sein vo­raus, das durch Bei­spie­le aus der jün­ge­ren und äl­te­ren Ma­le­rei­ge­schich­te ge­weckt wird. Die in­di­vi­du­el­len Nei­gun­gen der Teil­neh­mer sol­len durch an­re­gen­de Vor­bil­der ge­för­dert und un­ter­stützt wer­den. Bei In­te­res­se wird das sys­te­ma­ti­sche Er­fas­sen mit Hil­fe von per­spek­ti­vi­schen Li­ni­en­net­zen de­mons­triert. Un­ser Hand­werks­zeug: Blei­stift, Koh­le, Pin­sel, Spach­tel, Schwamm und - wa­rum nicht - die Fin­ger.


Kurs 14: don­ners­tags 14:00 - 17:00 Uhr, Stutt­gart
Kurs 15: don­ners­tags 18:30 - 21:30 Uhr, Stutt­gart
Kur­se fort­lau­fend, Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Do­zen­tin: Mi­na Gam­pel
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te
Ge­bühr: EUR 78,- pro Mo­nat

Anmeldung
Aquarell-/Acryl- und Ölmalerei



Blumenmalen in Acryl, Aquarell oder Öl
Einzelkurs

Kom­po­si­ti­on und künst­le­ri­sches Ge­stal­ten in ver­schie­de­nen Tech­ni­ken zum The­ma Blu­men. Die be­rühm­tes­ten Künst­ler wie bei­spiels­wei­se De­la­croix, Cé­zan­ne, Ma­net, Mo­net, Pech­stein und vie­le mehr ha­ben Blu­men ge­malt. Wa­rum nicht auch wir? Wir ma­len je­doch ganz an­ders – las­sen Sie sich über­ra­schen!


Kurs 46: 10.-11.06.2016 je­weils 10:00 - 16:00, Ess­lin­gen
Do­zen­tin: Mi­na Gam­pel
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te
Ge­bühr: EUR 160,-

Anmeldung
Blumenmalen



Ne­ver en­ding pic­tures
Ein­zel­kurs

Ein The­ma wird aus­ge­wählt - hier­zu er­ar­bei­ten wir vie­le, teils skiz­zen­ar­ti­ge Bil­der in Wie­der­ho­lun­gen, stän­di­gen Ver­än­de­run­gen und sich stei­gern­dem Ab­strak­ti­ons­grad, wir sor­tie­ren, wäh­len aus, ord­nen…Dann ver­su­chen wir Ver­bin­dun­gen zu schaf­fen, z.B. über­lap­pend mit Far­be, Form und Li­nie. Wir füh­ren Bil­der zu­sam­men und op­ti­mie­ren im­mer wie­der aufs ne­ue in Rei­hen, schaf­fen ne­ue Ver­bin­dun­gen und fü­gen er­gän­zen­des hin­zu, bis wir den "ro­ten Fa­den" für den ge­wünsch­ten künst­le­ri­schen Aus­druck in der ge­sam­ten Bil­der­rei­hung fin­den. Dies kann auf Pa­pier, Kar­ton, Lein­wand, Holz­käs­ten (z.B.Ca­sa­ni bei Boe­sner) er­ar­bei­tet wer­den, in un­ter­schied­li­chen Grö­ßen (bes­ser klei­ner, ma­xi­mal mit­tel­groß) auch als Le­po­rel­lo. Für Fort­ge­schrit­te­ne.


Kurs 55: Fr. 20.10.2017 - So. 22.10.2017 je­weils 10:00 - 17:00, Ess­lin­gen
Do­zen­tin: In­ge­borg van Loock
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te
Ge­bühr: EUR 270,-

Anmeldung
Blumenmalen
Malen auf Porzellan
Einzelkurs

Die un­ter­schied­li­chen Mög­lich­kei­ten der tra­di­tio­nel­len und/oder mo­der­nen Por­zel­lan­ma­le­rei wer­den in die­sem Kurs an­ge­bo­ten und ein­fühl­sam ver­mit­telt. De­ko­rie­ren Sie Ih­re Por­zel­la­ne (Tel­ler, Va­sen, Do­sen usw) nach ei­ge­nen, ganz in­di­vi­du­el­len Vor­stel­lun­gen. Na­he­zu je­des Por­zel­lan ist be­mal­bar, auch wenn es schon in Ge­brauch war. Ma­le­ri­sche Vor­kennt­nis­se sind nicht Be­din­gung. An­fän­ger will­kom­men.

Bit­te mit­brin­gen:
- 1 gut ver­schließ­ba­res Glas (für Ter­pen­tin)
- 2-3 fei­ne Pin­sel (z.B. Mar­der­haar) ver­schie­de­ner Grö­ße
- Zei­chen­pa­pier, Blei­stift, Ra­die­rer
- be­lie­bi­ge Por­zel­lan­stü­cke Ih­rer Wahl

Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te.
Auf Wunsch ist ein Mal­set für An­fän­ger im Kurs er­hält­lich.
Brenn­kos­ten EUR 1,- bis 5,- p.St. je nach Grö­ße


Kurs 66: mon­tags, 16.1. / 6.2. / 20.2. / 6.3. / 20.3. 2017, 14:00 - 17:00 Uhr, Ess­lin­gen
Kurs 67: mon­tags, 24.3. /8.5. / 22.5. / 12.6. / 28.6. 2017, 14:00 - 17:00 Uhr, Ess­lin­gen
Do­zent: Ste­fan Scholpp
Ge­bühr: EUR 112,50 pro Per­son

Anmeldung
Malen auf Porzellan
Malen in Sizilien
Einzelkurs

Der Kurs findet in Villarosa (Kreis Enna) mitten in Sizilien auf halbem Wege zwischen Palermo und Catania statt. Schwerpunkt des Kurses ist die praktische und theoretische Arbeit in gegenständlich orientierter Malerei und Zeichnung so wie auch in klassisch-moderner Art; da zu gehören die Grundlagen der Perspektive und das Erfassen der Landschaft. Bei alle dem wollen wir das gesellige Beisammensein auf gar keinen Fall zu kurz kommen las sen. Auf kulturellen Ausflügen wollen wir die Schönheit der wunderbaren Insel kennenlernen.

Kurs 16: Fr. 28.04 bis Sa. 06.05.2017, Vil­la­ro­sa, Si­zi­li­en, Ita­li­en.
Bed & Break­fast, Dop­pel­zim­mer mit Früh­stück EUR 30,- pro Nacht und pro Per­son zu­züg­lich Kos­ten für den Flug Stutt­gart - Ca­ta­nia.
Anmeldung: wegen der Zimmerbestellung wird um frühzeitige Anmeldung bis Mitte Februar gebeten - entweder in der Akademie Esslingen, Tel. 0711 / 3109 363 oder auch bei mir in Stuttgart, Tel. 0711 / 28 13 07. Bei der Anmeldung ist die Hälfte des Preises zu zahlen, der Rest ist spätestens kurz vor der Abreise zu entrichten.
Die Reise kann nur bei einer Mindestzahl von 8 Teilnehmern stattfinden.
Do­zen­tin: Mi­na Gam­pel
Ma­te­ri­al: Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te.
Ge­bühr: EUR 400,-


Anmeldung
Malen in Sizilien
Bildhauerei - von der Figur zur Abstraktion
Semesterkurs mit Einschreibung

„Das Schöns­te, was wir er­le­ben kön­nen, ist das Ge­heim­nis­vol­le. Es ist das Grund­ge­fühl, das an der Wie­ge von wah­rer Kunst und Wis­sen­schaft steht.“ (Al­bert Ein­stein). In die­sem Kurs wird die­sem Ge­heim­nis nach­ge­spürt. Den Ein­stieg wird die mensch­li­che Fi­gur ge­ben. Mit Ton wird auf ein fes­tes Stahl­in­nen­ge­rüst ein Akt mo­del­liert, in Gips ab­ge­formt und an­schlie­ßend z.B. in Be­ton ab­ge­gos­sen. Durch ge­ziel­ten und struk­tu­rier­ten Un­ter­richts­auf­bau er­hal­ten Sie ein Ge­fühl für Form, Pro­por­ti­on und de­ren Be­zie­hung zu­ei­nan­der. Da­nach soll lang­sam in den Be­reich der Ab­strak­ti­on über­ge­gan­gen wer­den. Da­bei wird das Ex­pe­ri­men­tie­ren mit For­men und Ma­te­ri­al im­mer stär­ker an Be­deu­tung ge­win­nen. Die Ent­wick­lung hin zum ei­ge­nen bild­ne­ri­schen Aus­druck steht im Vor­der­grund.


Kurs 28: Mitt­wochs 18:00-21:00 Uhr, Ess­lin­gen
Kurs fort­lau­fend, Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Do­zent: Die­ter Gungl
Ma­te­ri­al: Die Kos­ten für Ma­te­ri­al wer­den mit dem Do­zen­ten vor Ort be­spro­chen
Ge­bühr: EUR 102,- pro Mo­nat (Ate­lier­platz zzgl. EUR 30,-),
bei Be­darf Mo­dell­ge­bühr von ca. EUR 5,-

Anmeldung
Bildhauerei - von der Figur zur Abstraktion

Krea­ti­ves Schwei­ßen und Plas­ma­schnei­den
Ein­zel­kur­se

Im Kurs ent­ste­hen Fi­gu­ren, Ob­jek­te, Skulp­tu­ren, Ste­len, Plas­ti­ken, Bil­der, Tie­re, Mö­bel oder Lam­pen aus Stahl. Die Ober­flä­chen sind von ros­tig oder glän­zend bis far­big oder gol­den pa­ti­niert. Sie wer­den da­bei fach­kun­dig in das Hand­werk, in den si­che­ren Um­gang mit den Ma­schi­nen und in den Pro­zess der Ge­stal­tung von mir be­glei­tet. Schö­ne Ate­lier­räu­me mit Gar­ten ste­hen zur Ver­fü­gung. Wir ver­wen­den Schrott vom Schrott­platz, so­wie neu­es Ma­te­ri­al aus mei­nem gut sor­tier­ten La­ger. Vor Ort (Stahl­ate­lier Beim­bach) sind Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten vor­han­den. Gast­freund­schaft und gu­tes Es­sen run­den den Kurs ab.
Es kön­nen 1-, 2-, 3,- und 4- Ta­ges­kur­se ge­bucht wer­den.


Kurs 36:
Do­zen­tin: Be­ate Bin­der
Wei­te­re In­for­ma­tio­nen un­ter www.Stahl­ob­jek­teBBB.de
oder über das Bü­ro der Kunst­aka­de­mie.

Anmeldung
Schweißen und Plasmaschneiden

Pa­pier­ob­jek­te
Ein­zel­kurs

Ver­schie­de­ne Alt­pa­pie­re (z.B. Zei­tun­gen, Zeit­schrif­ten, Pack­pa­pie­re, Pap­pen, Kar­tons...) und ne­ue Pa­pie­re (z.B. hand­ge­schöpf­te Büt­ten­pa­pie­re, Sei­den­pa­pie­re, Ge­schenk­pa­pie­re...) wer­den be­ar­bei­tet: ge­ris­sen, ge­schnit­ten, ge­klebt, ge­färbt, be­druckt, mit Was­ser und Leim ver­än­dert. Selbst das Ein­ar­bei­ten von Pflan­zen­tei­len, Fund­stü­cken, Fä­den, Stof­fen oder Schnü­ren ist denk­bar. So ent­ste­hen in­te­res­sant ge­stal­te­te Pa­pie­re. Wir ver­wen­den sie als Un­ter­grün­de und Be­stand­tei­le von der Ma­le­rei, die sich als nächs­tes an­schließt. Be­hut­sam wer­den For­men mit Far­be he­raus­ge­ar­bei­tet, be­ru­higt oder als neu­es Ele­ment hin­zu­ge­fügt. Es kann so­wohl in der Flä­che, als auch räum­lich ge­ar­bei­tet wer­den: die Pa­pie­re wer­den dann zu Ob­jek­ten ge­formt. Ziel ist es, ei­ne Se­rie zu ent­wi­ckeln. Die­ser Kurs ist für Teil­neh­mer ge­eig­net, de­nen es um ne­ue An­re­gun­gen für ihr künst­le­ri­sches Schaf­fen geht.
Die­ser Kurs ist für An­fän­ger*in­nen und Fort­ge­schrit­te­ne ge­eig­net.


Kurs 37: 4 Kurs-Ta­ge, Sa 30.09. – Di 03.10.2017, je­weils von 10:00 bis 17:00 Uhr
Bei An­mel­dung er­hal­ten Sie ei­ne Ma­te­ri­al­lis­te
Do­zen­tin: Iris Fle­xer
Ge­bühr: EUR 360,-

Anmeldung
Papierobjekte
Experiment Druckgrafik

Be­ein­dru­cken­de Bil­der sind oft das Er­geb­nis von der Aus­ei­nan­der­set­zung mit Druck­tech­ni­ken. Klas­si­sche For­men wie Li­nol-, Holz­schnitt und Ra­die­rung ha­ben da­bei eben­so ih­ren Platz wie ne­ue For­men des Drucks: Kle­be­bän­der, Pap­pen, Acryl­far­ben, Net­ze, Pflan­zen­tei­le, Fo­tos, Ko­pi­en, Com­pu­ter­aus­dru­cke, un­fer­ti­ge Zei­chen- und Mal­ver­su­che und vie­les mehr kön­nen da­bei zum Ein­satz kom­men. Nicht zu­letzt be­rei­chert Ge­druck­tes in der Ma­le­rei als Col­la­ge den künst­le­ri­schen Aus­druck. Vor­aus­set­zung ist Freu­de am Aus­pro­bie­ren von neu­en ge­stal­te­ri­schen Mög­lich­kei­ten.

Bit­te mit­brin­gen: Ar­beits­klei­dung und Ein­weg­hand­schu­he.


Kurs 23: diens­tags 17:30 - 20:30 Uhr, Ess­lin­gen, Druck­werk­statt
Se­mes­ter­kurs mit Ein­schrei­bung
Kurs fort­lau­fend, Ein­stieg je­der­zeit nach Ab­spra­che mög­lich.
Ge­bühr: EUR 98,- pro Mo­nat ein­schließ­lich Ma­te­ri­al au­ßer Druck­plat­ten.
Material: Schutzhandschuhe, Arbeitskleidung, Skizzenblock, Bleistift.
Kurs 25: diens­tags 17:30 - 20:30 Uhr, Ess­lin­gen, Druck­werk­statt
Ein­zel­kurs
Dienstag, 18.04. - Samstag, 22.04.2017 jeweils von 10:00 – 17:00 Uhr,
Gebühr: 450 Euro. Der Kurs findet in Kusterdingen/Jettenburg, Auchtertstr.10, statt.
Eine große Druckerpresse ist vorhanden.
Materialien (ca. 25 Euro für Farben etc., Papier und Druckplatten nach Verbrauch) werden im Kurs abgerechnet.

Dozentin: Iris Flexer

Anmeldung
Experimentelle Drucktechniken
Se­mi­nar Kunst­ge­schich­te
Ein­zel­kurse

Sti­le, Künst­ler, Wer­ke äl­te­rer und ne­ue­rer Kunst wer­den in Bil­der­pro­jek­tio­nen vor­ge­stellt und er­läu­tert, ge­mein­sam be­trach­tet und be­spro­chen - die Re­fle­xi­on über die ei­ge­ne ge­stal­te­ri­sche Ar­beit wird ge­för­dert und er­fährt viel­fäl­ti­ge An­re­gun­gen. Die Kunst­ge­schich­te­ter­mi­ne in den Se­mes­ter­kur­sen sind auch für al­le In­te­res­sier­ten of­fen, die nicht (oder noch nicht) an der Kunst­aka­de­mie ein­ge­schrie­ben sind. Die Vor­trä­ge grei­fen das The­ma "Frei­heit" auf - in An­leh­nung an das dies­jäh­ri­ge Aka­de­mie­pro­jekt "Ist Frei­heit nur ei­ne in­ne­re Ein­stel­lung?".

Klas­si­sche und Mo­der­ne Kunst - ein Rund­gang.

Kurs 56: Donners­tag, 23.02.2017, Kunstakademie Esslingen, 18:00 - 20:00 Uhr
Kurs 57: Donners­tag, 09.03.2017, Kunstakademie Esslingen, 18:00 - 20:00 Uhr
Kurs 58: Donners­tag, 06.04.2017, Staatsgalerie Stuttgart, 18:00 - 20:00 Uhr

Do­zen­t: Kurt Gru­now
Ge­bühr: EUR 10,-
(Stu­die­ren­de der Kunst­aka­de­mie und Mit­glie­der des För­der­ver­eins ge­büh­ren­frei)

Anmeldung
Seminar Kunstgeschichte

Was Sie schon immer über Farbe wissen wollten
Ein­zel­kurs

Farb-Wis­sen kom­pakt in The­o­rie und Pra­xis. Far­be ist ein zen­tra­les Ele­ment der Ma­le­rei, aber auch in De­sign, Ar­chi­tek­tur, Mo­de, Kunst­the­ra­pie und Psy­cho­lo­gie ist der Um­gang mit Far­be von we­sent­li­cher Be­deu­tung, das not­wen­di­ge Grund­wis­sen da­zu wird aber nur sel­ten kom­pakt ver­mit­telt! In die­sem Wo­chen­end­se­mi­nar geht es um die Ent­ste­hung der Far­be aus Licht und Ma­te­rie (u.a Goe­thes Pris­men- Ver­su­che und sei­ne phä­no­me­no­lo­gi­sche Be­trach­tungs­wei­se der Far­be), um Farb­ord­nungs­mo­del­le, Farb-zu­sam­men­hän­ge und Far­b­emp­fin­dung. Sie er­fah­ren al­les Wis­sens­wer­te über Far­be, von der prak­ti­schen An­lei­tung zum rich­ti­gen Far­ben­mi­schen bis hin zu psy­cho­lo­gi­schen und the­ra­peu­ti­schen As­pek­ten der Far­ben in ei­nem le­ben­di­gen Wech­sel aus prak­ti­schen Übun­gen, Selbst­er­fah­rung und kom­pak­ter Theo­rie­ver­mitt­lung. Künst­le­ri­sche Vor­kennt­nis­se sind nicht er­for­der­lich, le­dig­lich Neu­gier ist mit­zu­brin­gen!

Kurs 31: Sams­tag, 20.05.2017, Ess­lin­gen, 10:00 - 17:00 Uhr
Do­zen­t: An­dre­as May­er-Bren­nen­stuhl
Ge­bühr: EUR 90,-

Anmeldung
Seminar Kunstgeschichte


"Was ist ei­gent­lich mit mei­nen Bil­dern los?"

Jah­res­kurs mit Ein­schrei­bung

Mit die­ser Fra­ge­stel­lung tas­ten wir uns an ei­ne kunst­phi­lo­so­phi­sche Aus­ei­nan­der­set­zung mit dem ei­ge­nen ge­stal­te­ri­schen Werk (Ma­le­rei, Plas­tik, Ob­jekt etc.) he­ran. Da­bei geht es nicht um die Klä­rung von Far­be, Kom­po­si­ti­on oder Material; viel­mehr rückt in den Vor­der­grund, die "fer­ti­ge" Ar­beit da­rauf­hin zu un­ter­su­chen, ob die Aus­sa­ge die ver­sucht wur­de da­rin zu tref­fen, tat­säch­lich auch zum Tra­gen kommt. Un­ter die­sem As­pekt soll das per­sön­li­che The­ma / An­lie­gen he­raus­ge­ar­bei­tet und ver­tieft wer­den. Nach die­sem Klä­rungs­pro­zess er­ar­bei­ten wir uns Quer­ver­wei­se zu kunst­theo­re­ti­schen An­sät­zen. Da­bei wer­den wir uns zu Be­ginn mit der Fra­ge nach dem "Äs­the­ti­schen" selbst und dem "Äs­the­ti­schen" im Bild aus­ei­nan­der­set­zen. Je­weils recht­zei­tig vor je­dem Tref­fen wer­den spe­zi­ell hier­für auf­ge­ar­bei­te­te Te­xte aus­ge­ge­ben. Die­se wer­den er­ör­tert, ge­klärt und im Dis­kurs ver­tieft. So ent­steht all­mäh­lich nicht nur ein bild­ne­ri­scher, son­dern auch ein "theo­re­tisch-phi­lo­so­phi­scher" Über­bau zur ei­ge­nen Ar­beit. Ge­rich­tet ist der Kurs an al­le die be­reits selb­stän­dig ar­bei­ten und mit Ih­ren Wer­ken in ei­nen wei­ter­füh­ren­den Dia­log tre­ten wol­len.


Kurs 60: In­fo­abend Frei­tag, 07.04.2017, 19:00 Uhr
Kurs­zei­ten je­weils an ei­nem Sams­tag all 5 - 6 Wo­chen von 10:00 - 17:00 Uhr
Be­grenz­te Teil­neh­mer­zahl von 7 - 8 Teil­neh­mern
Kurs ganz­jäh­rig (au­ßer in den Fe­ri­en).

Do­zent: Die­ter Gungl
Ge­bühr: EUR 600,- (Teil-/Ra­ten­zah­lung ist mög­lich)

Anmeldung
Was ist mit den Bildern los
Bilder mit Worten aufladen
Ein Schreib- und Wahrnehmungstraining
Ein­zel­kurs

Das Schick­sal der al­ler­meis­ten Fo­tos ist, dass sie ir­gend­wann ih­ren Kon­text ver­lie­ren und nie­mand mehr mit ih­nen was an­fan­gen kann. Doch man­che Fo­tos wer­den ge­ra­de dann erst in­te­res­sant, wenn es nichts mehr über sie zu er­zäh­len gibt, wenn al­so nie­mand mehr sa­gen kann: das da ist On­kel Ot­to und das war un­ser Ur­laub in Spa­ni­en. Dann kann ei­ne bis­lang un­be­ach­te­te Ne­ben­sa­che plötz­lich zur Haupt­sa­che wer­den und das Foto in ei­nem ganz neu­en Licht er­schei­nen las­sen. Es geht zu­nächst da­rum, Fo­tos aus­fin­dig zu ma­chen, die auch oh­ne ih­re ori­gi­na­le Er­zäh­lung noch „funk­ti­o­nie­ren“. Die­se Fo­tos wer­den dann ge­mein­sam an­ge­schaut und be­spro­chen, mit dem Ziel, den neu ge­won­ne­nen Ge­halt in Form re­la­tiv kur­zer und dich­ter Te­xte li­te­ra­risch zu fi­xie­ren und die Re­sul­ta­te wie­de­rum zur Dis­kus­si­on zu stel­len. Aus den bes­ten Foto/Text-Kom­bi­na­tio­nen kann ei­ne haus­ei­ge­ne Aus­stel­lung und/oder Pu­bli­ka­ti­on mit dem Ar­beits­ti­tel „Ar­chi­ve des Nicht­wis­sens“ ent­ste­hen. Um gleich zu Be­ginn über ei­ne klei­ne Aus­wahl sol­cher Fo­tos ver­fü­gen zu kön­nen, wä­re es schön, wenn mir die Teil­neh­mer vor­ab sol­che Fund­stü­cke per Mail oder Post zu­sen­den könn­ten. (info@kunst­aka­de­mie-es.de)

Kurs 9: Ein­füh­rungs­vor­trag: Mo.15.05.2017, 19.00 Uhr, Ess­lin­gen.
Ge­bühr: EUR 10.- Stu­die­ren­de der Kunst­aka­de­mie und Mit­glie­der des För­der­ver­eins ge­büh­ren­frei.
Kurs 8: Se­mi­nar­ter­mi­ne Frei­tags: 02.06., 23.06., 07.07, 21.07.2017 je­weils 18:00 - 21:00 Uhr, Ess­lin­gen.
Ge­bühr: EUR 78,-
Do­zent: Harry Walter
Ma­te­ri­al: Bit­te ei­nen Fo­to­ap­pa­rat mit­brin­gen (z.B. Di­gi­tal­ka­me­ra).

Anmeldung
Bilder mit Worten aufladen
Phi­lo­so­phi­sche Vor­trags­rei­he
Ein­zel­kurs

Hand­lun­gen, Grün­de und Ur­sa­chen
Beim letz­ten Abend er­ör­ter­ten wir, dass Auf­klä­rung die Be­frei­ung aus der selbst­ver­schul­de­ten Un­mün­dig­keit ist. Der Fra­ge ‚Wie­so Un­mün­dig­keit?‘ konn­ten wir uns zwar nä­hern, aber sie nicht in ih­ren Tie­fen aus­lo­ten.
Die Be­frei­ung aus der Un­mün­dig­keit er­for­dert selbst­stän­di­ges Den­ken, aber wie soll das ge­hen? Was ist hier­für not­wen­dig? Die­se Fra­gen wer­den uns am nächs­ten Abend be­schäf­ti­gen.

Selbst­stän­di­ges Den­ken führt zu ei­ge­nen Ur­tei­len und ei­ge­ne Ur­tei­le füh­ren zu selbst­ver­ant­wort­li­chem Han­deln. Aber was sind Hand­lun­gen? Was sind die Ur­sa­chen für un­ser Han­deln? Was sind die Grün­de? Sind Grün­de auch Ur­sa­chen oder gibt es Ur­sa­chen für die Grün­de un­se­res Han­delns?

Nach­dem wir nun schon an­ti­ke Den­ker wie Pla­ton, So­kra­tes und Aris­to­te­les, so wie mit Kant, ei­nen Den­ker der be­gin­nen­den Neu­zeit ken­nen­ge­lernt ha­ben, wer­den wir mit Do­nald Da­vid­son nicht nur den Kon­ti­nent wech­seln, son­dern auch ei­nen mo­der­nen Ver­tre­ter der ana­ly­ti­schen Phi­lo­so­phie ken­nen­ler­nen. Ge­bo­ren 1917 und ge­stor­ben 2003 war er, als Schü­ler von Wil­lard Van Or­man Quine, ein be­deu­ten­der Sprach­phi­lo­soph, der sich vor al­lem auch mit dem Un­ter­schied zwi­schen dem ‚tat­säch­li­chen Sein‘ der Din­ge und der Art und Wei­se wie wir über sie re­den (kön­nen) be­schäf­tig­te.

Als Text­grund­la­ge wer­den wir wie­der den Kant­text ver­wen­den (s. un­ten), wäh­rend des Se­mi­nars aber auch auf ei­nen Text von Do­nald Da­vid­son ein­ge­hen: Hand­lun­gen, Grün­de und Ur­sa­chen.
» Zu­rück zur Über­sicht Phi­lo­so­phie

Kurs 73: Frei­tag, 17.06.2016, 18:30 - 21:30 Uhr, Ess­lin­gen

Do­zent: Ben Berg
Ge­bühr: EUR 10,- je Abend

Anmeldung   

Philosophie
Phi­lo­so­phi­sche Vor­trags­rei­he
Ein­zel­kurs

"Was ist das spe­zi­fi­sche Kön­nen der Phi­lo­so­phie?"
Wir al­le den­ken über Fra­gen nach die uns be­schäf­ti­gen. Je­de Wis­sen­schaft denkt über Lö­sun­gen ih­rer spe­zi­fi­schen Pro­ble­me nach. Sind wir dann nicht al­le ,Phi­lo­so­phen'? Aber was un­ter­schei­det in so ei­nem Fall ,Phi­lo­so­phen' noch von ,Nicht­phi­lo­so­phen'? Ele­men­tar wich­tig für die Dis­kus­sio­nen in spä­te­ren Vor­trä­gen ist, zu wis­sen, was ,phi­lo­so­phie­ren' über­haupt be­deu­tet.
Wer sich tie­fer mit dem The­ma be­schäf­ti­gen möch­te, kann vor­ab den Text zum Se­mi­nar le­sen, ist je­doch kei­ne Vor­aus­set­zung, um dem Se­mi­nar fol­gen zu kön­nen.
» Zurück zur Übersicht Philosophie

Kurs 62: Frei­tag, 11.03.2016, 18:30 - 21:30 Uhr, Ess­lin­gen
» Infos, Antworten und Links aus dem Seminar und zum Seminar
Kurs 63: Frei­tag, 15.04.2016, 18:30 - 21:30 Uhr, Ess­lin­gen

Do­zent: Ben Berg
Ge­bühr: EUR 10,- je Abend

Anmeldung

Philosophie
Phi­lo­so­phi­sche Vor­trags­rei­he
Ein­zel­kurs

"Im­ma­nu­el Kant - 1784
Be­ant­wor­tung der Fra­ge: Was ist Auf­klä­rung?"

Wir sind stolz da­rauf auf­ge­klär­te Men­schen zu sein. Die Auf­klä­rung ist ge­ra­de­zu zum Sy­no­nym für ei­ne mo­der­ne und zi­vi­li­sier­te Ge­sell­schaft ge­wor­den. Aber was be­deu­tet ei­gent­lich "auf­ge­klärt zu sein"? Schon wäh­rend des Zeit­al­ters der Auf­klä­rung ha­ben die Men­schen sich ih­re Ge­dan­ken da­rü­ber ge­macht. Viel­fach wur­de die Auf­klä­rung gleich­ge­setzt mit ei­ner Ab­kehr vom Glau­ben und dem Zu­wen­den zu den Na­tur­wis­sen­schaf­ten. Auf­ge­klär­te Men­schen ha­ben Grün­de für ih­re Über­zeu­gun­gen, un­auf­ge­klär­te Men­schen sind aber­gläu­bi­sche Men­schen, de­nen die Em­pfäng­lich­keit für die Er­kennt­nis­se der Ver­nunft ab­geht.
Was heißt Auf­klä­rung wirk­lich? Wir wer­den da­rü­ber dis­ku­tie­ren. Gibt es in der Auf­klä­rung kei­nen Platz für ,Glau­ben'? Ganz so ein­fach ist es nicht. Als Grund­la­ge für die Dis­kus­si­on ver­wen­den wir ei­nen der be­rühm­tes­ten und be­deu­tends­ten Te­xte Kants (s. un­ten). Da wir den Text Ab­schnitt für Ab­schnitt durch­ge­hen wer­den, soll­te er vor dem Se­mi­nar be­reits durch­ge­le­sen sein. Man muss nicht un­be­dingt al­les auf An­hieb ver­ste­hen, aber zu­min­dest ei­ne Grund­text­kennt­nis soll­te vor­han­den sein, den Rest klä­ren wir im Se­mi­nar.
» Zurück zur Übersicht Philosophie

Kurs 72: Frei­tag, 29.04.2016, 18:30 - 21:30 Uhr, Ess­lin­gen

Do­zent: Ben Berg
Ge­bühr: EUR 10,- je Abend

Anmeldung   

Philosophie
Phi­lo­so­phi­sche Vor­trags­rei­he
Ein­zel­kurs

"Was ist das spe­zi­fi­sche Kön­nen der Phi­lo­so­phie?"
Nach­klatsch zum Se­mi­nar­abend vom 11.03.2016

1. Ich woll­te euch den Text von Im­ma­nu­el Kant "Be­ant­wor­tung der Fra­ge: Was ist Auf­klä­rung?" als 'ein­fa­chen' phi­lo­so­phi­schen Text zum Ein­stieg in die Phi­lo­so­phie zu­kom­men las­sen. Zum ei­nen könnt ihr den Text na­tür­lich un­ter den De­tails beim neu­en Se­mi­nar run­ter­la­den, zum an­de­ren hier aber auch noch der Link.
» "Be­ant­wor­tung der Fra­ge: Was ist Auf­klä­rung?"
2. Des­car­tes - Me­di­ta­tio­nen. Hat­ten wir kurz an­ge­spro­chen. Ist zwar we­sent­lich um­fang­rei­cher als Kants Text, aber auch in ei­nem re­la­tiv gu­ten bel­le­tris­ti­schen Stil ge­schrie­ben. Wer sich al­so mal "ein­fach so" mit ei­nem wei­te­ren Text be­schäf­ti­gen möch­te, hier könnt ihr ihn run­ter­la­den.
» Descartes: Meditationen
3. Wie strei­ten sich Phi­lo­so­phen? Als Bei­spiel ei­ner "ver­nünf­ti­gen" Aus­ei­nan­der­set­zung zu ei­nem The­ma hat­te ich euch emp­foh­len euch die Dis­kus­si­on zwi­schen Pro­fes­sor Dr. Hübl von der phi­lo­so­phi­schen Fa­kul­tät Stutt­gart und Pro­fes­sor Dr. Te­tens von der Frei­en Uni­ver­si­tät Ber­lin an­zu­schau­en. Hier der Link:
Die Gret­chen­fra­ge. Zwei Phi­lo­so­phen strei­ten sich über Gott

» Zurück zur Übersicht Philosophie
Philosophie
In­ter­ven­tio­nen im öf­fent­li­chen Raum
Ein­zel­kurs

Mit Kunst agie­ren im öf­fent­li­chen Raum, das heißt den ge­schütz­ten Rah­men der Kunst ver­las­sen und sich mit öf­fent­li­chen Be­lan­gen, kon­kre­ten Räu­men und Men­schen au­s­ei­nan­der zu set­zen, die an­sons­ten nicht von Kunst be­rührt wer­den. Wie das geht und wa­rum das ganz be­son­ders in­te­res­sant sein kann, das wol­len wir in die­sem Se­mi­nar ge­mein­sam er­pro­ben! Die ent­ste­hen­den Ar­bei­ten kön­nen ver­schie­dens­ten Cha­rak­ter ha­ben: bei­läu­fig wir­ken­de In­stal­la­tio­nen, par­ti­zi­pa­to­ri­sche An­ge­bo­te, per­for­ma­ti­ve Ak­tio­nen und in­stal­la­ti­ve Auf­bau­ten.

Un­se­re Vor­ge­hens­wei­se
  1. Re­cher­che: Be­stands­auf­nah­me und breit­ge­fä­cher­te In­for­ma­ti­on zu zeit­ge­nös­si­schen Künst­lern die im öf­fent­li­chen Raum ar­bei­ten.
  2. Ent­wi­ckeln ei­ner ei­ge­nen Ar­beit, die im öf­fent­li­chen Raum statt­fin­det, im­mer in Hin­blick auf die ei­ge­nen, bis­he­ri­gen künst­le­ri­schen Werk­pro­zes­se.
  3. Han­deln: Rea­li­sie­rung der er­ar­bei­te­ten Kon­zep­te im öf­fent­li­chen Raum.


Kurs 29: Frei­tag 06.10.2017, 18:00 - 20:00 Uhr, Sams­tag 07.10. und Sonn­tag 08.10.2016 von 10:00 - 17:00 Uhr
Do­zent: Prof. An­dre­as May­er-Bren­nen­stuhl / nn-aka­de­mie
Ge­bühr: EUR 200,-
Ma­te­ri­al: Bit­te ei­nen Fo­to­ap­pa­rat mit­brin­gen (z.B. Di­gi­tal­ka­me­ra).

Anmeldung
Intervention
   
© Kunstakademie Esslingen