Nützliches und Informatives

Nachdem Sie gerade nicht in den Unterrichtsräumen arbeiten können, wollen wir versuchen, Ihnen die Kunstakademie Esslingen jetzt wenigstens virtuell nahe zu bringen.

Und daher beginnen wir hier einen Blog, in dem Sie in den nächsten Wochen Nützliches und Informatives rund um die Kunst und die Kunstakademie Esslingen finden!

Eine Vorschau finden Sie für jeden Eintrag auf Facebook oder Instagram. (Ja, wir sind dort vertreten und freuen uns, wenn Sie uns folgen .)

Im Sinne eines offenen, experimentellen Arbeitsprozesses wurde an einer Wand in der Kunstakademie damit begonnen, farbige Kartons rechtwinklig und mit gleichen Abständen zueinander zu setzen. Entlang dieser vagen Gestaltungsregel entwickelte sich nun ein Dialog mit mehreren Beteiligten, der zunehmend weitere der Tafeln und Farben in Verbindung zueinander bringt.

In dieser neuen Serie schreibt Kornelia Pfütze über Digitalbilder. In dem ersten Beitrag geht es um die Rolle von Bildergröße und Bildauflösung.

Im dritten Teil beschreibt Karin Genitheim wie aus Pflanzenfärbemitteln für den Künstler verwendbare Farben entstehen, bspw. Öl- oder Aquarellfarben.

Im zweiten Teil über Pflanzenfarben geht es darum, wie sich das Färben zu einem Beruf entwickelte und um die Farbe Blau.

Karin Genitheim geht der Geschichte der Pflanzenfarben nach.

Entgegen der sonst üblichen, wöchentlichen 20-Minuten-Zeichnungen zu Beginn des Unterrichts, besteht die aktuelle Aufgabe in einer Zeit, in der wir uns live nicht sehen können, im Zeichnen von Mandalas und Zentangles.

Leider musste die Vernissage der Ausstellung Sockel-los abgesagt werden. Sie hätte zu Beginn des Corona-Shutdowns stattfinden sollen. Hier bekommen Sie heute schon einen Einblick – und noch mehr lohnt sich ein Besuch der Präsentation sobald die Kunstakademie wieder geöffnet ist.