Ausstellung und Künstlergespräch von und mit Andreas Mayer-Brennenstuhl.

Eröffnung: Freitag, 11. Mai 2018, 19:00 Uhr.

Künstlergespräch: Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:00 Uhr.

Donnerstag, 05. Juli 2018, 19:00 Uhr.

Öffnungszeiten:  Mo.,Di.,Mi. 8:30 – 12:30Uhr u. 15:00 – 21:30 Uhr

Do.14:00 – 18:00Uhr

Fr. 8:30 – 12:30 Uhr

sowie nach tel. Vereinbarung unter 0711-3109 363

Dass hauptberufliche KünstlerInnen prekär leben ist ein offensichtliches Geheimnis. Die Meinung, dass Menschen, die das Privileg haben künstlerisch tätig zu sein, für ihre Tätigkeit auch noch bezahlt werden wollen eine Unverschämtheit sei, ist weit verbreitet. Aber ist die Forderung nach Ausstellungs-Honoraren und öffentlicher Kunstförderung wirklich unangemessen? Oder ergibt sie sich nicht logisch aus der Tatsache, dass die Gegenwartskunst immer weniger „werkorientiert“ ist und die aktuelle künstlerische Praxis sich damit immer mehr der Waren-Logik entzieht? Andreas Mayer-Brennenstuhl geht in seinem installativen Diskussionsbeitrag noch einen Schritt weiter und rückt die Notwendigkeit der allgemeine Trennung von Arbeit und Einkommen – nicht nur für KünstlerInnen- in den Fokus seiner Reflexionen.